Produkte vorbestellen und in Ihrer A-plus Apotheke abholen >> Mehr dazu

Aktivkohle - Der schwarze Detox-Trend

Aktivkohle - Der schwarze Detox-Trend

23.10.2018

Black-Food-Trend mit medizinischem Hintergrund

Die aus Nussschalen, Baumrinden oder Torf gewonnene medizinische Kohle bzw. Aktivkohle verleiht nicht nur Lebensmitteln eine extravagante Farbe, sondern besitzt auch für die Darmgesundheit eine hohe Bedeutung. Nicht umsonst findet man häufig Kohletabletten als Durchfallmittel in der Hausapotheke vor. Aktivkohle soll gesund sein, entgiften, entschlacken und im Kosmetikbereich sogar zu strahlend weißen Zähnen verhelfen!

Aktivkohle heizt dem Darm ordentlich ein

In erster Linie zeugt die Beliebtheit jedoch von der positiven Wirkung auf den Darm. Detox-Smoothies und Getränke mit Aktivkohle sollen der Entgiftung und Entschlackung des Körpers dienen. Schadstoffe werden aus dem Verdauungstrakt abtransportiert und verhelfen auf diese Weise zu einem glücklichen Darm. Denn auch Blähungen, Durchfall oder andere Verdauungsbeschwerden haben keine Chance mehr.

Das schwarze Pulver lässt sich hierbei mit einem Schwamm vergleichen, der sämtliche Toxine an sich bindet. Fachleute nennen den reinigenden Effekt eine „Absorption“. Die Schadstoffe werden zunächst unschädlich gemacht und anschließend über den Stuhl ausgeschieden.

Kleiner Beigeschmack der Aktivkohle

Trotz der positiven entgiftenden Wirkung muss bedacht werden, dass Aktivkohle keine Unterschiede macht, was sie aufsaugt. Demnach werden sowohl Schadstoffe als auch Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe absorbiert, die gerade einen Smoothie so gesund machen. Gleiches gilt für die Wirkung von Medikamenten. Hier kann es bei der gleichzeitigen Einnahme von Aktivkohle bei bestimmten Arzneimitteln zur Neutralisierung oder zu ungeahnten Nebenwirkungen kommen.

Wichtig ist außerdem ein gut ausgeglichener Wasserhaushalt. Denn Aktivkohle zerfällt nur mit viel Flüssigkeit in ihre kleinsten Teile. Daher heißt es also viel Trinken bei der Aufnahme von medizinischer Kohle, da es sonst durch den Wasserentzug zu Verstopfungen oder Übelkeit kommen kann.

Unser Fazit:

Aktivkohle ist sehr wirkungsstark, ob als Arzneimittel bei zahlreichen Magen-Darm-Beschwerden, als Entgiftungs- und Entschlackungsmittel bei Detox-Kuren oder als Geheimzutat in diversen Trendrezepten. Wer alle gesundheitsfördernden Eigenschaften in vollen Zügen nutzen möchte, sollte allerdings auf schwarze Detox-Smoothies verzichten und die Aktivkohle getrennt von nährstoffreichen Smoothies einnehmen. Auch Medikamente sind lieber zeitversetzt einzunehmen. Entschlackung- und Entgiftungskuren sprechen Sie vorher am besten mit Ihrem Arzt ab und dann steht einem besseren Wohlbefinden nichts mehr im Weg!

arrow_upward